Posts

61. Rundgang durch Odeceixe und der ausgesetzte Hund, Portugal

Bild
Odeiceixe ist ein kleiner Ort an der Westküste im Süden Portugals und liegt direkt an dem Fluss Ribeira de Seixe, der die Grenze bildet zu Odemira und Alentejo. Vom Fluss aus startet der Spaziergang durch den Ort und man kommt an den sehr schönen Eisenfiguren vorbei.


Die 1880 geweihte Pfarrkirche wirkt sehr einfach und unscheinbar. Zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert wurde die Nossa Senhora da Piedade Kirche erbaut. 

Ganz oben auf dem Hügel steht die noch voll funktionsfähige Windmühle mit ihren 4 Segeln aus dem Jahr 1898.

Von hier hat man einen fantastischen Ausblick über den Naturpark Vicentinische Küste.

Rund um den Marktplatz laden unterschiedliche Restaurants zum Verweilen ein.




Am nächsten Morgen sitzt ein Hund weinend und wartend auf dem Parkplatz. So ein armer Kerl. Er muss irgendwann in der Nacht ausgesetzt worden sein. Er hat ein gutes Halsband um und sogar ein Zeckenhalsband, aber ist sehr dünn und abgemagert. Franzi verständigt die Polizei und diese übermittelt die Daten …

60. Regenwarnung und Friday Happiness oder die Pizza Night, Portugal

Bild
Die nächsten Tage soll es sehr viel regnen und daher fahre ich lieber den großen gepflasterten Parkplatz bei Sagres an. Zum Glück kommt mal wieder fast gar nichts runter und so geht es am nächsten Tag mit dem Rad zum Cabo de Sao Vicente zum Cachen.  Leider hat die "letzte Bratwurst vor Amerika" noch geschlossen und ich fahre weiter zu den nächsten Zielkoordinaten. Zunächst ist es ein ganz normaler Sandweg, der sich immer mehr zu einem Gesteinsbrockenweg entwickelt.

 Die letzten Meter gehen  nur noch ohne Rad. Wer kommt auf die Idee direkt am Rande der Klippe ein Mäuerchen zu bauen und zu welchem Zweck??? Aber eine tolle Aussicht darf ich wieder genießen <3 

Leider liegt hier extrem viel Müll rum - Bierflaschen, davon sehr viele kaputt und Plastikflaschen. Wenigstens eine Bierflasche passt halbwegs in meine Bauchtasche und landet auf dem Rückweg im Container. Leute, warum schmeißt man den Müll in die Natur, wo es doch überall Mülleimer gibt??? Gibt ja auch daheim solchen …

59. Geocaching und die Serra de Monchique, Portugal

Bild
Nachdem wir in Portimao beim Cube Händler die Schaltung von Franzis Rad haben einstellen lassen, geht es noch kurz ins Einkaufszentrum. Ich habe wieder eine freie Lücke in der Garage und die wird direkt mit Hundefutter ausgefüllt. Dann rüber ins andere Zentrum - man kennt sich ja schon aus hier - um die SIM-Karte aufzuladen. Ja, ich genieße zur Zeit den Luxus von unbegrenztem Internet. Höre jeden Morgen einen Podcast, entspanne bei neuen Meditationen, schaue bei YouTube Dokus und schlafe mit einem Hörbuch ein. Wie daheim :)
Anschließend geht es wieder etwas ins Landesinnere nach Figueira auf einen Stellplatz, da meine neuen Aufbaubatterien 24 Stunden an die Steckdose sollen. Es ist ein schöner, kleiner, privater Stellplatz am Rande des Dorfes und wir stehen nur mit 5 deutschen und einem französischen Wohnmobil da. So mag ich es! Nein, nicht die überwiegende Zahl der Deutschen, sondern die wunderbar überschaubare Anzahl der Mitcamper.
Und die Mandelblüte beginnt gerade.


Am nächsten Ta…

58. Stromprobleme, Polizei und Geburtstag in Portugal

Bild
Mir reicht´s! Die Sonne in Portugal ist zum Jahreswechsel recht selten zu sehen. Damit der Kühlschrank genügend Strom bekommt zum arbeiten, fahre ich abends in der Gegend rum. Umweltschonend ist das wirklich nicht auf Dauer :( Daher geht es heute nach Armacao de Pèra zu Camping Technik Algarve. Meine Batterien, nein, die Aufbaubatterien sind schon über 6 Jahre alt, daher werde ich mir dort neue einbauen lassen. Ärgerlich, durch die ganzen Feiertage verzögert sich alles und ich bekomme erst 14 Tage später einen Termin. Wohin also jetzt fahren? 
Ich möchte nach den vielen Strandtagen gerne zum Radfahren nach Silves. Bei Maria bekommen wir sogar noch die letzten Plätze und hängen am Strom! 😍 Endlich wieder alles aufladen können - der pure Luxus! Es ist aber auch alles leer was einen Akku hat: Uhr, Laptop, Tablet, Staubsauger und das Fahrrad. Die Waschmaschine am Platz nutze ich auch direkt - einfach nur perfekt.  Am nächsten Mittag geht es mit dem aufgeladenen Mountainbike in die Berge…